Umgebung

Bottschlotter SeeFahretoft – ein Ortsteil von Dagebüll bezaubert durch Warften, Deiche und die dazu gehörenden reetgedeckten Häuser. Ein kleiner Kaufmann schräg gegenüber vom „Amrumhaus“ hat die wichtigsten Dinge des täglichen Bedarfs und Brot und Brötchen im Angebot.

Der Ort ist Ausgangspunkt vieler Unternehmungen oder auch Radfahren und Ruhe.

Fahretoft ist über die Autobahnen A7 und A23 gut zu erreichen. Bahnanschluß gibt es in Dagebüll und Niebüll. Dagebüll ist 7 km entfernt.

Von Dagebüll dem „Tor zu den Inseln“ kann man mehrmals täglich die Inseln Föhr und Amrum besuchen. Jede der Inseln ist auf seine Weise sehenswert und es lohnt auf jeden Fall ein Tagesbesuch.

Ab Schlüttsiel fahren täglich Schiffe zu den Halligen oder es werden Ausflugsfahrten zu den Seehundsbänken angeboten.

Wattwanderungen gehören ebenfalls zu den Unternehmungen, die man bei uns an der Nordsee starten sollte – aber bitte immer nur an geführten Wattwanderungen teilnehmen!

Dagebüll MoleIn Dagebüll gibt es den grünen Badedeich – wo man bei Flut unter Aufsicht der DLRG baden gehen kann.
Dagebüll bekommt einen neuen Klimadeich, so dass 2017 und 2018 hier nicht gebadet werden kann. Es gibt mehrere Badestellen die angefahren werden können.

Niebüll ist ein kleiner sehenswerter Ort mit größeren Einkaufsmöglichkeiten, Naturkundemuseum, Friesenmuseum, Richard-Haizmann-Museum, Schwimmhalle und Badewehle.

Auch Husum und Flensburg sind nicht weit entfernt und laden an Tagen mit schlechtem Wetter zum Bummeln ein.

Museumsliebhaber sollten unbedingt das Nolde-Museum in Seebüll besuchen.

In ca. 1,5 Std. erreicht man die Insel Römö in Dänemark – auch diese ist einen Besuch wert. In Dänemark ist unbedingt zu beachten, dass Hunde angeleint sind.

Von Niebüll oder Klanxbüll kann man mit dem Zug die Insel Sylt erreichen und auch dort einen schönen Tag verbringen.

Bottschlotter See